flora & fauna - insel korčula

KOČJE - ŽRNOVO


Gleich beim Eingang in Žrnovo aus Richtung Korčula, rechts bergaufwärts teilt sich der Weg in Richtung Brdo (0,5 km) – der Teil des Dorfs, der sich inmitten von hohen Klippen befindet und von wo aus die Wanderung nach Kočje beginnt – dem geschützten Gebiet mit interessanten Dolomit Felsen aus der Kreidezeit (2,5 km).

Korčula ist die am dichtesten bewaldete größere kroatische Insel; 61% der Gesamtfläche ist von Wäldern bedeckt. Die restliche Fläche besteht aus bebauten Flächen unter Oliven, Weinbergen und anderen Kulturen, und felsiges Gelände gibt es weniger als 5%.

Pflanzenwelt

Der hohe Wald auf Korčula besteht größtenteils aus Aleppo-Kiefern (pinus halepensis mill.), See-Kiefern (pinus maritima), Schwarzkiefern (pinus nigra), Pinien (pinus pinea l.) sowie immergrünen Steineichen "česvine" (quercus illex l.), außerdem wachsen auf der Insel zahlreiche Zypressenbäume (cypressus sempervirens l.).
Außer diesen Bäumen findet man im Wald auch wilde Olivenbäume (olea oleaster fiori), Manna-Eschen (fraxinus ornus l.), Zedern-Wacholder (juniperus oxycedrus l.) und andere.
Ein Großteil der Fläche ist mit Gebüsch bedeckt, bekannt unter dem allgemeinen Begriff "Macchia". Neben dem Gebüsch, bestehend aus verkrüppelten Steineichen und Zedern-Wacholder, sind Westlicher Erdbeerbaum (arbutus unedo l.), Myrte (myrtus communis l.), Breitblätterige Steinlinde (phillyrea latifolia l.), Lorbeerblättrige Schneeball (viburnus tinus l.), Baumheide (erica arborea l.) am häufigsten vertreten. Durch seine weißen Blumen und seine süßen roten Früchte, hebt sich der Westliche Erdbeerbaum in der Macchia hervor.
In der Nähe von Ortschaften und Straßen sowie in Höfen wachsen Bäume und Büsche des Echten Lorbeers (laurus nobilis l.).
Einen großen Wert haben Heilpflanzen und aromatische Pflanzen: Salbei, Rosmarin, Weinraute, Majoran, Minze, Oregano. Viele der wild wachsenden Pflanzen, wie die Zichorie, werden gepflückt, gekocht und mit Olivenöl abgeschmeckt gegessen.
Da Holz der Maulbeeren von hoher Qualität ist, wurden in der Vergangenheit sehr oft Maulbeeren angepflanzt – Weiße und Schwarze Maulbeere.
In letzter Zeit finden wir auf Korčula zahlreiche Zierbäume, Büsche und Blumen wie Palmen, Tamarisken, Oleander, Bougainvillea, Agave, Kakteen und andere. ekannt ist auch die Lindenallee in Blato

Tierwelt

Ein besonderer Schatz der Tierwelt auf der Insel sind Käfer, Reptilien und Vögel.

Besonders interessant unter den Reptilien ist die größte europäische Schlange – die gesetzlich geschützte ungiftige Vierstreifennatter, die eine Länge von bis zu 3 Metern erreicht.

Eine besondere Attraktion ist die Panzerschleiche – Echse mit zurückgebildeten Beinen – die viele mit einer Schlange verwechseln, wobei es sich jedoch um eine scheue und für Menschen nützliche Echse handelt.

Es gibt zahlreiche Vögel und man kann ihren schönen Gesang genießen – von der Amsel bis zur Nachtigall.

In den Pinienwäldern leben auch die riesigen Uhu Eulen und unter den Raubvögeln sind oft Habichte und Falken vertreten.

Die Möwen sind ein unverzichtbarer Teil der Korčula Landschaft und während der Wanderungszeit landen große Schwärme von Zugvögeln auf der Insel.

Unter den Säugetieren ist außer den Mungos, Mardern, Frettchen, Hasen besonders der Schakal interessant – das letzte europäische Tier dieser Art (canis aureus).

Seit dem Beginn der achtziger Jahre schwimmen von der Dalmatinischen Küste zur Insel immer mehr Wildschweine, die es hier nie zuvor gegeben hat, Unter den Arbeitstieren nutzt man auf der Insel Esel und Maultiere, und wegen Milch und Fleisch werden Ziegen und eine kleinere Anzahl von Schafen und Schweinen gehalten.

Das Meer rund um Korčula ist reich an Fisch.

Wir empfehlen

1

KOČJE - ŽRNOVO
Reich an verschiedenartiger und seltener Vegetation sowie an malerischen Landschaften

2

Genießen Sie die wunderschöne Pflanzen- und Tierwelt der Insel Korčula